Zwei Punkte verschenkt hat unsere erste Mannschaft am Sonntag beim VfB Kipfenberg 1928 e.V. – Fußball. Trotz vieler guter Chancen reichte es in der A-Klasse 1 nur zu einem 1:1.
Die Lentinger hatten bereits in der Anfangsphase durch Patrick Binder zwei gute Chancen. Danach kontrollierten sie die Partie, doch erst kurz vor der Pause gab es den nächsten Aufreger, als Christoph Nerb klar im Strafraum gefällt wurde, der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters blieb aber aus. Auf der Gegenseite hatten die Hausherren ihre einzige klare Chance im ersten Durchgang. Die Lentinger ließen sich über die rechte Seite ausspielen und nach der folgenden Hereingabe parierte Alexander Oblinger sowohl den ersten als auch den zweiten Abschluss eines Angreifers stark. Dann war wieder der TSV an der Reihe doch nach schöner Ballstafette scheiterte Binder am Torwart. Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Lentinger die Partie klar und das 1:0 ließ dieses Mal nicht lange auf sich warten. Metehan Kuscuoglu verwandelte einen Freistoß aus 20 Metern. Zehn Minuten später kam Kuscuoglu erneut zum Schuss, der Ball wurde abgefälscht und landete an der Latte. Überraschend kamen die Hausherren nach 70 Minuten zum Ausgleich. Die Lentinger standen etwas hoch und nach einem langen Ball setzte sich Philipp Blechinger gegen einen Verteidiger durch und schoss eiskalt ins lange Eck ein. Dieser Gegentreffer zeigte Wirkung, denn danach verflachte die Parie. Kipfenberg zeigte, wie fast das ganze Spiel über, kaum Offensivdrang und Lenting wirkte nun ideenlos. Erst in den letzten Minuten wurden die Gäste wieder zwingender und der Siegtreffer wäre verdient gewesen. Kuscuoglu hatte erneut Pech, als er mit seinem Freistoß das Lattenkreuz traf, dann kam Giuseppe Di Terlizzi nach einer Ecke frei zum Kopfball (Foto), setzte den Ball aber am Tor vorbei und kurz darauf verpasste Kuscuoglu den Rückpass auf einen Mitspieler und scheiterte aus spitzem Winkel am Keeper.