Jubel beim TSV Lenting II: Mit einem hart erkämpften 2:0-Sieg gegen den FC Gelbelsee 1972 e.V. II haben Lentings Fußballer den zweiten Platz in der C-Klasse 1 zurückerobert.

Nach dem Sieg der Gelbelseer in Wettstetten waren die Lentinger vorgewarnt und stellten sich auf ein hartes Stück Arbeit ein – und genau so kam es. Zwar waren die Lentinger zunächst spielbestimmend, doch mit Glück und leidenschaftlichem Kampf hielten die Gäste die Null. Die größte Lentinger Chance hatte dabei Timm Pfaffenzeller, der nach einer starken Parade des Torwarts aus fünf Metern an den Ball kam, dann aber außer Tritt geriet und vergab. In den 15 Minuten vor der Pause kam Gelbelsee besser ins Spiel. Die Gäste hatten nun auch eine große Chance, als Michael Zimmermann nach einem weiten Einwurf und der folgenden Verlängerung in den Strafraum plötzlich frei an den Ball kam, aber aus wenigen Metern an Tom Rösler scheiterte. Auch nach der Pause taten sich die Lentinger schwer. Dominik Platzer hatte die große Chance für den TSV, scheiterte aber an einer starken Parade des Torwarts. Gelbelsee hatte nun keine Möglichkeit mehr und es schien, als wollten die Gäste das Remis über die Zeit retten. Doch dann fiel doch noch der erlösende Treffer für Lenting. Nach einem Freistoß von Florian Holzapfel ließen die Gelbelseer Patrick Binder zu viel Platz und er nutzte dies mit einem Volley – 1:0. In der Schlussminute erhöhte Timm Pfaffenzeller nach einem weiten Ball von Christian Erlekam mit einem schönen Lupfer auf 2:0, ehe zwei Gästespieler noch die gelb-rote Karte sahen.