Wieder bereitete der FC Sandersdorf 1931 e.V II den Lentingern am Sonntag einige Probleme, am Ende stand aber doch ein verdienter 4:1-Sieg für die Stoabeißer.
In der Anfangsphase aber verstanden es die Sandersdorfer die Lentinger vom eigenen Tor fernzuhalten. Auf der Gegenseite brannte es zweimal vor dem Lentinger Tor und Alexander Oblinger musste gegen einen vor ihm auftauchenden Stürmer retten und parierte dann auch den Kopfball nach einer Ecke. Mit dem ersten gelungenen Angriff brachte dann Giuseppe Di Terlizzi die Lentinger in Führung (33.). Nach der Pause erhöhte Markus Braun per Freistoß auf 2:0. Die Gäste kamen zwar durch eine verunglückte Flanke nochmal auf 2:1 heran, dennoch hatten die Lentinger die Partie nun im Griff. Bei Sandersdorf schwanden in der Schlussphase die Kräfte und dies nutzten Timm Pfaffenzeller und Di Terlizzi zu den Toren zum 4:1-Endstand.