Äußerst bitter ist der Spieltag am Sonntag für unsere zweite Mannschaft verlaufen, die bei der SpVgg Wolfsbuch/Zell II über weite Strecken die bessere Elf stellte, aber trotzdem mit 2:3 verlor. In der ausgeglichenen ersten Hälfte brachte Nico Scholz die Lentinger früh in Führung. Doch die Hausherren drehten nach einem Freistoß und einem Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart die Partie und so stand es zur Pause 2:1 für Wolfsbuch/Zell. Nach dem Seitenwechsel waren die Lentinger klar überlegen, nutzten aber eine Vielzahl guter Chancen nicht. Die Hausherren beschränkten sich fast nur auf das Verteidigen, doch mehr als das 2:2 durch Scholz gelang den Gästen nicht. Und es kam sogar noch dicker: In der 90. Minute pfiff der Schiedsrichter einen zweifelhaften Foulelfmeter, den Wolfsbuch-Zell zum 3:2 nutzte, aus Lentinger Sicht war zudem zuvor ein Foul an einen TSV-Spieler vorausgegangen, das der Schiedsrichter nicht ahndete. Anstatt mit möglichen drei Punkten fuhren die Stoabeißer so mit null Punkten nach Hause und stecken bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison unten fest.