News

5:1 beim VfB zandt: Lenting ii überwintert auf aufstiegsplatz

Unsere erste Mannschaft hat am Samstag mit einem Sieg in Stammham vorgelegt, gestern ist nun unsere zweite Mannschaft nachgezogen. Und wie! Die Lentinger überrollten den Aufstiegsanwärter VfB Zandt mit 5:1 und überwintern damit auf einem Aufstiegsplatz.
Die Lentinger rechneten mit einer engen Partie, doch diese war es nicht, weil die Gastgeber von Beginn an defensiv komplett überfordert waren. Bereits nach drei Minuten setzte sich Patrick Binder nach einem langen Ball durch und legte von der Grundlinie zurück auf Cedric Thiel, der zum 1:0 einschob. Fünf Minuten später köpfte Binder eine Ecke von Nico Scholz zum 2:0 ein. Wieder nur zwei Minuten später ging es für die Zandter Defensive erneut zu schnell und Nikita Durshanov schoss zum 3:0 ein. Die Gastgeber waren völlig verunsichert und hatten Glück, dass die Lentinger weitere Chancen ungenutzt ließen. Erst nach einer knappen halben Stunde konnten die Zandter die Partie ausgeglichen gestalten und Domenic Raimann hatte auch eine sehr gute Chance auf das 3:1, als er den Ball über den Torwart aber auch am Tor vorbeilupfte. Auch in die zweite Hälfte erwischten die Lentinger einen Traumstart. Patrick Binder eroberte den Ball von einem Zandter Abwehrspieler, lief aufs Tor zu und schoss zum 4:0 ein. In der Folge hatten die Lentinger die Partie im Griff und ließen ein paar gute Chancen liegen, ehe Stefan Hofmeier nach schöner Kombination auf 5:0 erhöhte (71.). Erst in der Schlussphase kamen auch die Zandter noch zu ein paar guten Möglichkeiten und schließlich auch zum Ehrentreffer, den Alexander Hensl per Kopf erzielte.


geglückter jahresabschluss: Lenting bezwingt stammham II mit 3:1

Lentings Fußballer gehen mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Beim 3:1 beim SV Stammham-Fußball II feierten die Stoabeißer heute Nachmittag bereits den vierten Sieg in Serie. Es war ein schwer erkämpfter Sieg, den sich die Lentinger am Ende aber verdienten. Doch es begann nicht gut für den TSV. Bereits nach wenigen Minuten musste Christoph Nerb nach einem Kopfballduell mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus. Zehn Minuten später verletzte sich Philipp Scholz am Fuß und musste ebenfalls raus. Die Partie fand bis dahin im Mittelfeld statt. Dann gingen die Hausherren auch noch in Front, als Christoph Lukas einen zu kurzen Rückpass zum Torwart erlief, diesen umkurvte und einschob. Wieder einmal war es Metehan Kuscuoglu, der nur kurz darauf für den Ausgleich sorgte. Sein Freistoß von der linken Außenposition wurde noch leicht abgefälscht und landete im kurzen Eck. Danach hatten die Stammhamer eine große Chance auf das 2:1, doch Alexander Oblinger parierte klasse. Auf der Gegenseite schoss Kuscuoglu auf das Tornetz. Mit dem Pausenpfiff setzte sich Ferhat Cetin durch, seinen Schuss konnte der Keeper nicht festhalten, Arianit Racaj erhielt den Abpraller und legte quer auf Giuseppe Di Terlizzi, der zum 2:1 einschob. In die zweite Hälfte erwischten die Lentinger einen perfekten Start. Nach schönem Spielzug flankte Di Terlizzi von der Grundlinie auf Kuscuoglu, der zum 3:1 einschoss. Danach verpasste Kuscuoglu sogar das 4:1, als er auf s Tor zu lief, aber etwas zu überhastet abschloss. Stammham bemühte sich um das Anschlusstor, doch Alex Oblinger parierte zwei Fernschüsse sicher. Ansonsten hatte Lenting die Partie gut im Griff. Zehn Minuten vor Schluss bekamen die Hausherren noch einen aus TSV-Sicht unberechtigen Foulelfmeter, den sie aber am Tor vorbeischossen. Patrick Binder hatte auf der Gegenseite noch die Chance zum 4:1. Am Ende blieb es nach starker kämpferischer Leistung beim durchaus verdienten 3:1, mit dem sich die Lentinger nun zufrieden in die Winterpause verabschieden.


f-junioren verkaufen sich teuer gegen vfb eichstätt

Gut gespielt und nur knapp verloren haben unsere F-Junioren am Wochenende gegen den VfB Eichstätt. Jan-Luca erzielte für die Lentinger sogar das Führungstor. Doch die Eichstätter Jungs spielten sehr gut nach vorne und drehten am Ende die Partie zum 2:1-Sieg. Trotzdem ein guter Auftritt der Lentinger Mannschaft.


1:1 in kipfenberg: lenting lässt sieg in A-klasse 1 liegen

Zwei Punkte verschenkt hat unsere erste Mannschaft am Sonntag beim VfB Kipfenberg 1928 e.V. - Fußball. Trotz vieler guter Chancen reichte es in der A-Klasse 1 nur zu einem 1:1.
Die Lentinger hatten bereits in der Anfangsphase durch Patrick Binder zwei gute Chancen. Danach kontrollierten sie die Partie, doch erst kurz vor der Pause gab es den nächsten Aufreger, als Christoph Nerb klar im Strafraum gefällt wurde, der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters blieb aber aus. Auf der Gegenseite hatten die Hausherren ihre einzige klare Chance im ersten Durchgang. Die Lentinger ließen sich über die rechte Seite ausspielen und nach der folgenden Hereingabe parierte Alexander Oblinger sowohl den ersten als auch den zweiten Abschluss eines Angreifers stark. Dann war wieder der TSV an der Reihe doch nach schöner Ballstafette scheiterte Binder am Torwart. Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Lentinger die Partie klar und das 1:0 ließ dieses Mal nicht lange auf sich warten. Metehan Kuscuoglu verwandelte einen Freistoß aus 20 Metern. Zehn Minuten später kam Kuscuoglu erneut zum Schuss, der Ball wurde abgefälscht und landete an der Latte. Überraschend kamen die Hausherren nach 70 Minuten zum Ausgleich. Die Lentinger standen etwas hoch und nach einem langen Ball setzte sich Philipp Blechinger gegen einen Verteidiger durch und schoss eiskalt ins lange Eck ein. Dieser Gegentreffer zeigte Wirkung, denn danach verflachte die Parie. Kipfenberg zeigte, wie fast das ganze Spiel über, kaum Offensivdrang und Lenting wirkte nun ideenlos. Erst in den letzten Minuten wurden die Gäste wieder zwingender und der Siegtreffer wäre verdient gewesen. Kuscuoglu hatte erneut Pech, als er mit seinem Freistoß das Lattenkreuz traf, dann kam Giuseppe Di Terlizzi nach einer Ecke frei zum Kopfball (Foto), setzte den Ball aber am Tor vorbei und kurz darauf verpasste Kuscuoglu den Rückpass auf einen Mitspieler und scheiterte aus spitzem Winkel am Keeper.


Lenting II unterliegt bei der SpVgg Wolfsbuch/ZELL II unglücklich mit 2:3

Äußerst bitter ist der Spieltag am Sonntag für unsere zweite Mannschaft verlaufen, die bei der SpVgg Wolfsbuch/Zell II über weite Strecken die bessere Elf stellte, aber trotzdem mit 2:3 verlor. In der ausgeglichenen ersten Hälfte brachte Nico Scholz die Lentinger früh in Führung. Doch die Hausherren drehten nach einem Freistoß und einem Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart die Partie und so stand es zur Pause 2:1 für Wolfsbuch/Zell. Nach dem Seitenwechsel waren die Lentinger klar überlegen, nutzten aber eine Vielzahl guter Chancen nicht. Die Hausherren beschränkten sich fast nur auf das Verteidigen, doch mehr als das 2:2 durch Scholz gelang den Gästen nicht. Und es kam sogar noch dicker: In der 90. Minute pfiff der Schiedsrichter einen zweifelhaften Foulelfmeter, den Wolfsbuch-Zell zum 3:2 nutzte, aus Lentinger Sicht war zudem zuvor ein Foul an einen TSV-Spieler vorausgegangen, das der Schiedsrichter nicht ahndete. Anstatt mit möglichen drei Punkten fuhren die Stoabeißer so mit null Punkten nach Hause und stecken bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison unten fest.


lenting ii unterliegt aufstiegsanwärter zandt mit 0:3

Unter Wert verkauft hat sich Lentings zweite Mannschaft an diesem Sonntag bei der 0:3-Niederlage gegen Aufstiegsanwärter VfB Zandt.
Die Zandter starteten druckvoll und hatten bereits nach wenigen Minuten die erste Großchance, als ein Angreifer eine Hereingabe nur knapp verfehlte. Nach zehn Minuten aber konnten die Lentinger das Spiel ausgeglichen gestalten, allerdings reichte es nur für ein paar Halbchancen. Nach einem Fehler im Spielaufbau schalteten die Gäste nach einer halben Stunde schnell um und der Angreifer blieb vor dem Tor eiskalt und traf zum 0:1. Fast wäre nach einer Lentinger Ecke und dem folgenden Konter auch noch das 0:2 gefallen, doch ein Angreifer schoss dem aus dem Strafraum geeilten Torwart Tom Rösler an den angelegten Arm, wofür er die gelbe Karte sah. Mit dem Pausenpfiff hatte Lenting die riesen Chance auf das 1:1, doch nach gutem Pass von Nico Scholz scheiterte Thomas Linz alleine vor dem Torwart, der stark pariete. Auch nach dem Seitenwechsel gestalteten die Lentinger die Partie ausgeglichen, doch vor dem Tor fehlte die Durchschlagskraft. Hinten fehlte dem TSV dann auch das Glück, denn eine eigentlich harmlose Freistoßhereingabe fälschte ein Abwehrspieler so ab, dass der Zandter Stürmer am zweiten Pfosten nur mehr zum 2:0 einschieben musste. Die Lentinger steckten aber noch nicht auf und hatten nach Ecken zweimal die Chance auf das Anschlusstor. Doch zunächst schoss Christoph Enzmann um Zentimeter am linken Pfosten vorbei, fünf Minuten später zog der gleiche Spieler erneut ab, dieses Mal lenkte der VfB-Keeper den Schuss gerade noch zur Ecke. Auch Nico Scholz Schuss parierte der Torwart weniger später stark. In der teils hitzigen Schlussphase erzielten die Gäste nach einem Konter schließlich den Endstand.


TSV Lenting siegt mit mühe gegen sv stammham II

Das erwartet schwere Spiel stand Lentings Fußballern am Sonntag gegen den SV Stammham-Fußball II bevor, der den Lentingern lange Paroli bot, am Ende aber doch mit 2:4 den Kürzeren zog.
Anders als gegen Pondorf waren die Lentinger bei ihrem ersten Heimauftritt in der neuen Saison zunächst gut im Spiel. Patrick Binder und Sebastian Maier brachten die Stoabeißer mit 2:0 in Führung. Allerdings steckten die Gäste nicht auf und vor allem über ihre schnellen Außenbahnspieler kamen sie zu ein paar gefährlichen Kontern. Äußerst unglücklich fiel aus TSV-Sicht noch vor der Pause das 1:2. Einen Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte ein Verteidiger mit dem Kopf an den eigenen Pfosten und Matthias Weber musste den zurückprallenden Ball nur noch ins Tor schieben (34.). Nach der Pause waren die Stammhamer besser im Spiel und folglich erzielte Christoph Lukas in der 54. Minute den 2:2-Ausgleich. Das Spiel stand jetzt auf der Kippe, doch in der Schlussphase konnten die Lentinger wieder zulegen und die Partie doch noch auf ihre Seite ziehen. Dem 3:2 ging ein weiter Abschlag von Torwart Oblinger voraus. Metehan Kuscuoglu steckte schön durch auf Christoph Nerb, der mit einem Schuss ins lange Eck erfolgreich war (79.). Zehn Minuten später sorgte Ferhat Cetin mit einem Distanzschuss für den 4:2-Endstand.


Mit kantersieg in pondorf direkt an die tabellenspitze

Einen erfolgreichen Auftakt in die neue Saison der A-Klasse 1 hat unsere erste Mannschaft hingelegt. Die Lentinger feierten einen 7:3-Kantersieg beim SV Pondorf und übernahmen direkt die Tabellenführung. Nach einem klaren Sieg sah es in der Anfangsphase allerdings nicht aus. Die Lentinger verschliefen die ersten Minuten und Martin Gschrey brachte Pondorf nach jeweiligen Fehlern im Spielaufbau der Lentinger mit 2:0 in Front. Erst nach einer guten Viertelstunde bekamen die Stoabeißer das Spiel in den Griff. Schön heraugespielt war dann der Anschlusstreffer. Nach einer Ballstaffette spielte Metehan Kuscuoglu den Ball in die Tiefe auf Sebastian Maier, der zum 2:1 traf. Gute zehn Minuten später erzielte Kuscuoglu per Freistoß den Ausgleich. Die Pondorfer hatten den Lentingern nun kaum mehr etwas entgegenzusetzen und noch vor der Pause erhöhte Patrick Binder nach Vorlage von Matthias Obeth auf 3:2. Auch nach dem Seitenwechsel dominierte der TSV und Kuscuoglu sowie Binder stellten auf 5:2. In der 77. Minute stand Kuscuoglu nach einer Ecke völlig blank und markierte seinen dritten Treffer an diesem Tag. Peter Gschrey erzielte bei einem der wenigen Pondorfer Vorstöße noch das 6:3, ehe Christoph Nerb kurz vor Ende per Foulelfmeter den 7:3-Endstand erzielte.


ersatzgeschwächtes Lenting ii holt 0:0 in mindelstetten

Gut in die neue Saison der B-Klasse 1 gestartet ist der TSV Lenting II. Die stark ersatzgeschwächten Lentinger holten beim FC Mindelstetten 1962 e.V. II ein 0:0. Von der Mannschaft aus der letzten Saison war bei den Lentingern nicht mehr viel übrig, einige neue Spieler aus der eigenen A-Jugend sollten die vielen Abgänge kompensieren. Da die Lentinger leider kein Vorbereitungsspiel hatten, war das erste Punktspiel auch gleich eine Standortbestimmung. Und diese verlief zunächst vielversprechend. Die Lentinger zeigten in der ersten Hälfte eine gute Leistung und waren dem Führungstor näher als der Gegner. Cedric Thiel und Thomas Linz vergaben die besten Chancen auf das 1:0, Mindelstetten tauchte auch ein paar Mal in Tornähe auf, kam aber zu keiner hundertprozentigen Chance. Dies sollte sich nach der Pause ändern. Verliefen die ersten 20 Minuten noch ausgeglichen, waren die Hausherren in der Schlussphase klar überlegen. Die Lentinger standen nach einer gelb-roten Karte für Josef Hammer fast nur noch in der Defensive, doch die Gastgeber verstanden es nicht, eine ihre vielen guten Möglichkeiten zu verwerten. Zudem hatte der TSV Glück, dass dem SVM ein Foulelfmeter verwehrt wurde. Trotz der sommerlichen Temperaturen war die Lentinger Abwehrschlacht damit erfolgreich. Fast hätte Thiel den Spielverlauf kurz vor Schluss sogar auf den Kopf gestellt, doch seinen Seitfallzieher entschärfte der Keeper mit einer Glanzparade.


erste punktspiele in pondorf und mindelstetten

Die Spielpläne für die neue Saison sind online. Unsere erste Mannschaft bestreitet ihr Auftaktspiel am Sonntag, 11. August, um 15 Uhr beim SV Pondorf. Die Zweite fährt zuvor um 13 Uhr zum FC Mindelstetten 1962 e.V. II. Beide Gegner kennen die Lentinger von früheren Duellen, in der letzten Saison traf man aufgrund des Wechsels in die A-Klasse 2 aber nicht aufeinander. Eine Woche später empfängt dann die erste Mannschaft in ihrem ersten Heimspiel der Saison den SV Stammham-Fußball II und die Zweite erwartet Absteiger VfB Zandt.


lentings fußballer starten am 6. Juli in die vorbereitung

Nach der Saison ist vor der Saison: Bereits ab Samstag, 6. Juli, bereiten sich unsere beiden Mannschaften auf die anstehende Spielzeit 2019/20 vor. Testspiele sind geplant gegen Croatia Großmehring, TSV Altmannstein, FC Rockolding II, FC Gerolfing, TSV Kösching und TSV Ingolstadt Nord. Das erste Training findet um 14 Uhr am Bergfürst statt. Neuzugänge sind willkommen! Der komplette Vorbereitungsplan:

06.07.2019

Samstag

Trainingsauftakt

16:00 Uhr

09.07.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

11.07.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

12.07.2019

Freitag

Training

18:30 Uhr

14.07.2019

Sonntag

Croatia Großmehring – TSV Lenting

17:00 Uhr

16.07.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

18.07.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

19.07.2019

Freitag

Training

18:30 Uhr

20.07.2019

Samstag

TSV Lenting 1 – TSV Lenting 2

17:00 Uhr

21.07.2019

Sonntag

TSV Lenting – TSV Altmannstein

15:00 Uhr

23.07.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

25.07.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

26.07.2019

Freitag

Training

18:30Uhr

28.07.2019

Sonntag

TSV Lenting 2 – FC Rockolding 2

15:00 Uhr

28.07.2019

Sonntag

TSV Lenting 1 - FC Gerolfing

17:00 Uhr

30.07.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

01.08.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

03.08.2019

Samstag

TSV Kösching 1 – TSV Lenting 1

17:00 Uhr

04.08.2019

Sonntag

TSV Nord – TSV Lenting 2

13:00 Uhr

04.08.2019

Sonntag

TSV Nord – TSV Lenting 1

15:00 Uhr

06.08.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

08.08.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

10/11.08.2019

Rundenstart TSV Lenting 2

10/11.08.2019

Rundenstart TSV Lenting 1

Bitte zu jedem Training Laufschuhe mitbringen


lenting ii holt 3:3 bei Türkisch SV Ingolstadt II

Einen weiteren Punkt für den Klassenerhalt hat Lentings zweite Mannschaft gestern beim Türkisch SV Ingolstadt II gesammelt. In einem spannenden Spiel kamen die Lentinger beim favorisierten Tabellendritten zu einem verdienten 3:3-Unentschieden.
Mit dem letzten Aufgebot angereist, begann die Partie ganz nach dem Geschmack der Lentinger. Die Stoabeißer-Reserve stand defensiv sehr kompakt und ließ kaum Chancen der Hausherren zu. Brenzlig wurde es nur, als diese nach einer Freistoßflanke den Außenpfosten trafen. Gefährlicher waren aber auf der Gegenseite die Lentinger Konter. Dominik Platzer schloss nach einem solchen aber zu ungenau ab und der Torwart parierte. Wenig später verfehlte Paul Binder nach einer Ecke nur knapp das Tor. Der Türkisch SV hatte weiter mehr Ballbesitz, doch die Lentinger Führung kurz vor der Pause war nicht unverdient. Florian Holzapfels langer Ball fiel direkt in den Lauf von Labinot Dajaku und dessen Hereingabe fälschte ein Verteidiger unglücklich ins eigene Tor ab. Bitter für Lenting, dass die Hausherren mit dem Pausenpfiff doch noch zum 1:1 kamen. Ein Freistoß wurde von der Mauer zunächst abgewehrt, doch Karakaya setzte den Nachschuss in den Winkel. Besonders aufregend war dann die zweite Halbzeit. Zunächst schien sich eine weitere Niederlage für den TSV anzubahnen. Bereits kurz nach Wiederanpfiff kam Lentings Torwart etwas unnötig aus seinem Kasten - ein Verteidiger wäre da gewesen - und foulte dann den Stürmer des Türk. SV. Karakaya verwandelte den folgenden Elfer zum 2:1. Und nur fünf Minuten später verloren die Lentinger im Mittelfeld den Ball, nach dem folgenden Steilpass waren sich Torwart und Abwehr uneins und Aksoy schob ins leere Tor zum 3:1 ein. Die Partie schien entschieden, doch die Lentinger kämpften sich ins Spiel zurück. Zunächst verwertete Labinot Dajaku einen schönen Spielzug über Platzer zum 3:2, ehe sich Platzer in der 82. Minute in der eigenen Hälfte durchsetzte und einen weiten Ball auf Patrick Binder spielte. Dieser ließ seinen Gegenspieler stehen und schoss vor dem Torwart zum 3:3 ein. In der wilden Schlussphase ging es noch hin- und her, beide Teams hätten noch das Siegtor erzielen können, doch es blieb beim Remis.


lenting fällt nach niederage in böhmfeld auf rang drei zurück

Einen Rückschlag im Aufstiegskampf haben Lentings Fußballer am Sonntag beim FC Böhmfeld 1913 e.V hinnehmen müssen. War man vor drei Wochen noch Tabellenführer, fiel man nach der unnötigen 1:3-Niederlage plötzlich auf Rang drei zurück und muss nun unbedingt wieder eine Siegesserie starten und gleichzeitig auf Patzer der Konkurrenz hoffen.
Anders als zuletzt fanden die Lentinger dieses Mal gut ins Spiel. Josef Nerb und Arianit Racaj ließen aber zwei sehr gute Chancen ungenutzt. Danach allerdings verflachte die Partie auf niedrigem Niveau und kurz vor der Pause schafften die Gastgeber sogar den Führungstreffer. Nach der Pause war Lenting gut im Spiel, doch nach Pass von Metehan Kuscuoglu scheiterte Christoph Nerb alleine vor dem Torwart. Zehn Minuten später fiel aber der verdienten Ausgleich. Kuscuoglus Freistoß landete an der Latte. Von dort sprang er einem Böhmfelder Spieler an die Hand. Den folgenden Elfmeter nutzte Kuscuoglu zum 1:1. Doch der Rückschlag folgte schnell. Nach einer Ecke waren die Lentinger zuweit aufgerückt. Böhmfeld konterte und ein Abwehrspieler foulte im Strafraum den Böhmfelder Angreifer. Den folgenden Elfer nutzten die Hausherren zum 2:1. Lenting hatte noch zwei gute Chancen, zeigte sich aber vor dem Tor nicht effektiv. Kurz vor Schluss kamen die Hausherren schließlich zum 3:1-Endstand. Am Ende reichte die Lentinger Leistung trotz guter Phasen nicht aus, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.


Lenting II feiert wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf hat Lentings zweite Mannschaft am Sonntag gefeiert. Gegen den direkten Kontrahenten TSV Mailing-Feldkirchen e.V - Abteilung Fußball II gab es einen verdienten 4:0-Erfolg. Die erste Chance gehörte den Gästen, als Florian Knöferl nach einem langen Ball auf das Lentinger Tor zulief, von Torwart und den Verteidigern im letzten Moment am Einschuss gehindert wurde. Danach aber bekamen die Lentinger das Spiel in den Griff. Nach einer Freistoßflanke von Patrick Binder erzielte Philipp Scholz in der Mitte die Führung. Weitere Chancen blieben ungenutzt, doch dann folgte kurz vor der Pause das wichtige 2:0. Voraus ging ein Einwurf auf der linken Seite. Nico Scholz verlängerte mit dem Kopf und nach einem Stockfehler in der Mailinger Defensive lief Patrick Binder alleine auf das Tor zu und traf. Auch nach der Pause waren die Lentinger die überlegene Mannschaft. Mit einem Freistoß in den Torwinkel entschied Ewald Erdely in der 60. Minute die Partie. Patrick Binder erzielte eine Viertelstunde vor Schluss nach einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld noch seinen zweiten Treffer. Kurz vor Schluss hatten die Mailinger noch eine gute Chance auf das 4:1, doch es blieb beim klaren Sieg.


Lenting und friedrichshofen trennen sich im spitzenspiel 2:2

Für Lentings Fußballer hat sich die Lage im Aufstiegskampf der A-Klasse 2 schlagartig stark verschlechtert. Durch den Rückzug der SpVgg Hofstetten wurden den Lentingern die gegen Hofstetten geholten sechs Punkte wieder abgezogen. Die Konkurrenz, die teilweise gegen Hofstetten Punkte ließ, verlor keine Punkte. Nach dem sich die Lentinger am Sonntag auch noch mit einem leistungsgerechtem 2:2 im Topspiel gegen den vfb friedrichshofen trennten, ist der TSV Ingolstadt Nord die Erste Mannschaft auf einmal mit fünf Punkten Vorsprung Tabellenführer.

Wie schon im Hinspiel kassierten die Lentinger gegen Friedichshofen kurz vor Schluss den Ausgleich und büßten damit erneut zwei Punkte ein. Allerdings fanden die Lentinger dieses Mal nicht ins Spiel und die Gäste hatten früh einer sehr gute Chance. Auf der Gegenseite gingen dennoch die Lentinger in Führung, als Josef Nerb den langen Ball von Manuel Besel mit dem Kopf ins Tor verlängerte. Doch die Stoabeißer jubelten nur kurz. Denn nur wenige Minuten später gelang Benjamin Ruck ein Traumtor, als er einen Freistoß aus dem Mittelfeld direkt verwandelte. Bis zur Halbzeit waren die Gäste dann etwas besser in der Partie, sodass die Lentinger mit dem Remis zur Pause gut bedient waren. Nach dem Seitenwechsel waren die Lentinger dafür besser im Spiel. Folglich erzielte Metehan Kuscuoglu per Freistoß den erneuten Führungstreffer (67.). Danach verpassten es die Lentinger die Führung auszubauen und so drückte Friedrichshofen in der Schlussphase auf das 2:2. Dieses gelang schließlich Andreas Ullmann, dessen abgefälschter Schuss im Tor landete. In der Nachspielzeit hatten die Lentinger noch eine große Chance auf das Siegtor, doch schafften sie es nicht, nach einer Friedrichshofener Ecke den folgenden Konter trotz einer 4-1-Situation in das entscheidende 3:2 umzumünzen. So blieb es beim gerechten Remis.


stellungnahme zu den vorfällen in hofstetten

Eine Schlägerei nach Schlusspfiff hat leider unseren 1:0-Sieg (Tor: Manuel Besel per Freistoß) bei der SpVgg Hofstetten überschattet. Den Artikel dazu gibt es hier.

Die Abteilungsführung der Fußballabteilung des TSV Lenting stellt sich zu 100% hinter ihre Mannschaft. Nur durch ihr Verhalten konnten größere Verletzungen am letzten Sonntag vermieden werden. Wir distanzieren uns von jeglicher Form von Gewalt auf dem Fußballplatz. Wir haben und werden weiterhin die Polizeiarbeit unterstützen!

Die Abteilungsführung des TSV Lenting


niederlage im ersten test - stoabeißer verlieren in münchsmünster

Noch viel Luft nach oben haben Lentings Fußballer bis zum Start der restlichen Rückrunde in knapp vier Wochen. Im ersten Testspiel des Jahres mussten sich die Lentinger am Sonntag beim TV 1911 Münchsmünster e.V. aus der A-Klasse 3 verdient mit 1:4 geschlagen geben.
Nach gutem Beginn und zwei großen Chancen führten kurz vor der Pause zwei Ballverluste im Mittelfeld und eine Ecke zu drei Gegentreffern binnen fünf Minuten. Davon erholten sich die Lentinger auch nach der Pause nicht mehr richtig. Die Gastgeber erzielten noch das vierte Tor und waren nun über weite Strecken überlegen. Dominik Platzer markierte kurz vor Schluss immerhin noch den Ehrentreffer zum 1:4.


stoabeißer starten mitte februar in die vorbereitung

Der Vorbereitungsplan für die Restrunde für unsere beiden Mannschaften

Planung Rückrunde Saison 2018/2019

17.02.2019

Sonntag

Trainingsauftakt

14:00 Uhr

19.02.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

21.02.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

22.02.2019

Freitag

Training

18:30 Uhr

24.02.2019

Sonntag

2. Mannschaft TV Münchsmünster

24.02.2019

Sonntag

1. Mannschaft TV Münchsmünster

26.02.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

28.02.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

02.03.2019

Samstag

Turnier TSV Nord TSV Lenting – TV Vohburg

11:00 Uhr

02.03.2019

Samstag

Turnier TSV Nord TSV Lenting – TSV Kösching

12:00 Uhr

05.03.2019

Dienstag

Training Faschingsdienstag

18:30 Uhr

07.03.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

09.03.2019

Samstag

Turnier TSV Nord je nach Erfolg vom 02.03. (2 Spiele)

10.03.2019

Sonntag

FC Hepberg 2- TSV Lenting 2

13:00 Uhr

11.03.2019

Montag

Training

18:30 Uhr

12.03.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

14.03.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

16.03.2019

Samstag

2. Mannschaft gegen Eitensheim

13:00 Uhr

16.03.2019

Samstag

1. Mannschaft gegen Eitensheim

15:00 Uhr

17.03.2018

Sonntag

TSV Lenting 2 – FC Geisenfeld 3

13:00 Uhr

17.03.2019

Sonntag

TSV Lenting 1 - TSV Kösching

15:00 Uhr

19.03.2019

Dienstag

Training

18:30 Uhr

21.03.2019

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

24.03.2019

Sonntag

Rückrundenstart TSV Lenting 2 – TSV Pförring 2

13:00 Uhr

24.03.2019

Sonntag

Rückrundenstart TSV Lenting 1 – TSV Etting 2

15:15 Uhr

Bitte immer Laufschuhe mitbringen. Viel Erfolg - eure Trainer.

4:3 gegen Fatih Ingolstadt II: lenting ii feiert ersten saisonsieg

Ein verrücktes Spiel entwickelte sich am Sonntag zwischen Lentings Reserve und dem FC Fatih Ingolstadt II - nach spannenden 90 Minuten, in denen der Schiedsrichter vier Elfmeter verhängte, stand es am Ende 4:3 für die Gastgeber.

Dabei waren dieses Mal die Lentinger effektiver in der Chancenwertung - und das war ausschlaggebend für den Sieg. Fatih fand besser ins Spiel und hatte schon nach wenigen Minuten nach jeweiligen Missverständnissen in der TSV-Defensive zwei große Chancen. Auf der Gegenseite spielte der Torwart einen Pass genau in die Füße von Dominik Platzer, der mit einem schönen Schuss zum 1:0 traf. Die Lentinger waren jetzt im Spiel und nach einem Konter bediente Platzer mit einer flachen Hereingabe den durchgestarteten Roland Wilske, der auf 2:0 erhöhte. Je länger die Partie dann dauerte, umso größer wurde der Druck der Gäste. Vor allem in der letzten Viertelstunde vor der Pause hatten die Lentinger Glück, keinen Treffer zu kassieren. Die Gäste kombinierten sich immer wieder gut vor das Tor, schlossen aber zu harmlos ab. Dafür setzte es nach der Pause sofort die kalte Dusche, als ein Verteidiger etwas ungestüm im Strafraum zu Werke ging und Fatih den folgenden Elfmeter zum 2:1 nutzte. Die Lentinger hatten nun ein paar bange Minuten zu überstehen, sorgten aber mit schnellen Gegenstößen auch immer wieder für Entlastung. Nach einem solchen holten die Lentinger eine Ecke heraus. Esad Berisha kam nach dieser zum Kopfball und ein Fatih-Spieler wehrte den Ball für seinen geschlagenen Keeper mit der Hand auf der Linie ab. Die Folge: Rote Karte und Elfmeter für Lenting. Diesen nutzte Roland Wilske sicher zum 3:1. Fünf Minuten später konterten die Hausherren erneut, dieses Mal wurde Platzer im Strafraum gefoult und Esad Berisha verwandelte den Elfmeter zum 4:1. Doch trotz Unterzahl steckten die Gäste nicht auf und nach einem schnellen Angriff kamen sie zum 4:2. Zehn Minuten vor Schluss sprang einem Lentinger der Ball unglücklich im Strafraum an die Hand und es gab erneut Elfmeter - Fatih verkürzte zum 4:3. Die letzten Minuten entwickelten sich damit zu einer Abwehrschlacht, die die Lentinger mit Glück und Geschick überstanden und damit den nicht unverdienten ersten Sieg einfuhren.


vierter Sieg im vierten spiel: stoabeißer bezwingen hofstetten

Lentings Fußballer haben am Sonntag ihren Höhenflug in der A-Klasse 2 fortgesetzt und den vierten Sieg im vierten Spiel eingefahren. Der 2:0-Erfolg gegen die SpVgg Hofstetten war ein hartes Stück Arbeit - am Ende machten zwei Foulelfmeter den Unterschied.

In der ausgeglichenen Anfangsphase gab es lange auf beiden Seiten keine Chancen. Die größte hatten nach einer halben Stunde die Hofstettener, als ein Angreifer nach einem Rückpass den Ball aus wenigen Metern am Tor vorbeisetzte. Ansonsten machte die Lentinger Defensive aber wieder einen guten Job und ließ kaum etwas zu. Offensiv gab es aber selbst nur wenige Chancen, da die Hofstettener mit ihrer ruppigen Gangart immer wieder Angriffe unterbanden und zudem ständig am meckern und diskutieren mit dem Schiedsrichter waren. Kurz vor der Pause wurde schließlich Nico Scholz im Strafraum gefoult und Metehan Kuscuoglu verwandelte den fälligen Elfmeter. Auch nach der Pause war die Partie sehr zerfahren mit nur wenigen guten Spielzügen. Erneut gingen die Gäste in der 70. Minute im Strafraum ungestüm zu Werke. Diese Mal wurde Giuseppe Di Terlizzi gefoult und Kuscuoglu verwandelte den Elfmeter zum 2:0-Endstand.


Auftakt geglückt: Stoabeißer feiern 3:0-Erfolg in nassenfels

Noch nicht hundertprozentig überzeugend, aber zumindest erfolgreich: Lentings Fußballer sind am Sonntag mit einem dreifachen Punktgewinn beim FC Nassenfels Fußball in die neue A-Klassen-Saison gestartet. Nach 90 umkämpften und intensiven Minuten hieß es am Ende 3:0 (0:0) aus Sicht der Gäste. Angenehmer Begleiteffekt, aber (vorerst) eine Momentaufnahme: Durch den Auswärtssieg setzten sich die Stoabeißer nach dem ersten Spieltag an die Tabellenspitze.

Bei tropischen Temperaturen jenseits der 30 Grad sahen die Zuschauer eine kampfbetonte erste Halbzeit. Während die Lentinger es spielerisch versuchten, waren die robust agierenden Platzherren vor allem auf Kompaktheit und schnelle Konter nach Balleroberungen aus. Tatsächlich hatte Lenting, das abermals mit diversen Spielern aus der zweiten Mannschaft angetreten war, dann auch mehrmals Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Zweimal reagierte TSV-Schlussmann Alexander Oblinger glänzend, einmal hämmerte ein FC-Angreifer völlig frei stehend im Strafraum die Kugel weit drüber. Auf der Gegenseite hatte Dominik Platzer für Lenting eine gute Gelegenheit, sein Schuss ging aber einen Meter am linken Pfosten vorbei. Außer einem weiteren Versuch aus der Distanz von Metehan Kuscuoglu brachte der TSV nicht viel zusammen. Immer wieder waren das Passspiel zu unpräzise oder aber ein gegnerisches Bein im Weg.

Nach Wiederbeginn zeigten sich die Gäste gegen konditionell nun etwas angeschlagene Gastgeber etwas verbessert. Dann der Dosenöffner: Nach einer Ecke fiel Platzer der Ball im Strafraum vor die Füße, der Außenbahnspieler fackelte nicht lange und drosch das Leder zur Lentinger Führung in die Maschen (48.). Keine zehn Minuten später wurde TSV-Spielertrainer Giuseppe Di Terlizzi im Strafraum umgestoßen, und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Kuscuoglu trat an – und verwandelte sicher (57.). Die Entscheidung fiel dann abermals zehn Minuten später. Eine hohe Hereingabe erreichte Platzer, der bugsierte das Spielgerät in den Rücken der Abwehr und zu Di Terlizzi, der aus kurzer Distanz den 3:0-Endstand besorgte (67.). Nassenfels war danach auf der Gegenseite auch immer wieder gefährlich und um den Anschluss bemüht, doch der überragende Lentinger Torwart Alexander Oblinger ließ keinen Treffer zu. In der Schlussphase kam Lenting durch den eingewechselten Anton Kostudis noch zu einer Kopfballchance. Doch sein wagemutiger Versuch von der Strafraumgrenze verfehlte das Tor deutlich.

Damit blieb es am Ende beim etwas glücklichen, aber nicht unverdienten 3:0-Erfolg. Klar ist: Wenn die Lentinger sich in der Spitzengruppe halten wollen, müssen sie sich noch deutlich steigern – am besten bereits am kommenden Sonntag im ersten Heimspiel der Saison gegen den SV Buxheim II. Anstoß ist um 15.15 Uhr im Lentinger Stadion.


f-junioren schließen saison mit starkem auftritt in zandt ab

Letzten Sonntag waren beide Teams zum sportlichen Saisonabschluss zu einem Fußballturnier in Zandt eingeladen. Dabei belegte unser F2-Team den 5. Platz (von 6 Mannschaften) und das F1-Team verpasste nur ganz knapp den Turniersieg und erreichte einen hervorragenden 2. Platz (von 5 Mannschaften). Herzlichen Glückwunsch an beide Teams zu diesen tollen Leistungen und ein herzliches Dankeschön an den VFB ZANDT Nachwuchs für den, wie immer, freundschaftlichen Empfang!
Mit der Abschlussfeier geht eine ereignisreiche Saison zu Ende.
Das Trainerteam wünscht allen Kindern und Eltern eine schöne Urlaubszeit und freut sich auf die neue Saison! Wer in der neuen Spielzeit bei den "Stoabeißer-Kids" einsteigen will, ist jederzeit herzlich willkommen. Wenn du Jahrgang 2012 bist und Lust auf Fußball hast dürfen sich deine Mama oder dein Papa gerne bei Michael Platzer (Tel. 0173/8938098) melden.


rückblick auf eine erfolgreiche saison

Trotz des verpassten Aufstiegs in die Kreisklasse haben Lentings Fußballer bei ihrer Saisonabschlussfeier auf eine erfolgreiche Spielzeit 2017/18 zurückgeblickt.
Mit dem SV Stammham hatten die Lentinger einen überragenden Kontrahenten, der sich verdient den Titel sicherte, der zweite Platz war am Ende aber hoch verdient. In der Relegation fehlten den Lentingern leider im entscheidenden Spiel gegen Lippertshofen viele Stammspieler und auch die Kräfte, um dem Gegner einen Kampf auf Augenhöhe zu liefern. Trotz allem könne die Mannschaft stolz auf ihre Saison sein, betonte Abteilungsleiter Franz Reindl und bedankte sich bei Trainer Rauf Yildirim und Markus Braun für ihre gute Arbeit bei den Stoabeißern. Beide verlassen den Verein leider. Yildirim schließt sich als Spieler dem TSV Ingolstadt Nord an, Braun wechselt als Co-Trainer zum TSV Kösching. Zum Abschied erhielten beide den original TSV-Bierkrug.

Den Aufstieg geschafft hat dagegen die zweite Mannschaft. Dank einer überragenden Rückrunde schoben sich die Lentinger unter Trainer Franz Maier und Co-Trainer Anton Kostudis noch am ST Kraiberg II vorbei auf den zweiten Tabellenplatz. In der B-Klasse geht es für die Lentinger nun primär um den Klassenerhalt. Leider allerdings ohne Trainer Franz Maier, der aus gesundheitlichen Gründen das Traineramt abgeben muss. Anton Kostudis übernimmt das Team damit zur neuen Saison.

Leider haben noch mehr Spieler den Verein verlassen, die in der letzten Saison eine tragende Rolle gespielt haben. Daniel Schleicher wechselt zum TSV Kösching, Florian Besik zum SV Kasing, Marco Matuschefski zum VfB Friedrichshofen, Giovanni Di Terlizzi zum TSV Ingolstadt Nord und Timm Pfaffenzeller versucht sein Glück beim TSV Großmehring. Jungs, danke für euren Einsatz, auch dank euch haben wir eine so herausragende Saison gespielt. Alle scheidenden Spieler wurden mit Geschenken verabschiedet. Das traditionelle Lentinger "Zipfesaufen" meisterten alle zum Ausstand souverän.

Unter den neuen Trainern Giuseppe Di Terlizzi und Metehan Kuscuoglu hat sich die Mannschaft zum Sommer personell verändert. Mehr dazu gibts dann vor dem ersten Punktspiel.

Foto: Oft Grund zum Jubeln hatten die Trainer Rauf Yildirim (l.) und Markus Braun (2. v. r.) mit ihren Lentinger Teamkameraden.


vorbereitungsplan für die saison 2018/19

Mit den neuen Trainern Giuseppe Di Terlizzi und Metehan Kuscuoglu starten unsere Mannschaften bereits in der zweiten Juliwoche in die Vorbereitung auf die neue Saison.

28.06.2018

Donnerstag

Grundlagenausdauer selbstständig oder in Gruppen

08.07.2018

Sonntag

Pyraser Cup > Abstimmung erforderlich

13.07.2018

Freitag

Trainingsbeginn / Spielersitzung

18:30 Uhr

15.07.2018

Sonntag

SV Eitensheim 2 – TSV Lenting 2 > Änderung möglich bezüglich Endspiel WM

15:00 Uhr

15.07.2018

Sonntag

SV Eitensheim 1 – TSV Lenting 1 Sparkassencup > Änderung möglich bezüglich Endspiel WM

17:00 Uhr

17.07.2018

Dienstag

Training

18:30 Uhr

18.07.2018

Mittwoch

Training

18:30 Uhr

19.07.2018

Donnerstag

Training / Spielersitzung

18:30 Uhr

21.07.2018

Samstag

Spiel Münchsmünster 2. Mannschaft

21.07.2018

Samstag

Spiel Münchsmünster 1. Mannschaft

22.07.2018

Sonntag

TSV Lenting 1 – SC Rohrenfels

15:00 Uhr

24.07.2018

Dienstag

Training

18:30 Uhr

26.07.2018

Donnerstag

Training

18:30 Uhr

27.07.2018

Freitag

Training / Spielersitzung

18.30 Uhr

29.07.2018

Sonntag

FC Geisenfeld 3 – TSV Lenting 2

13:00 Uhr

29.07.2018

Sonntag

TSV Lenting 1 – SV Zuchering Sparkassencup

17:00 Uhr

31.07.2018

Dienstag

Training

18:30 Uhr

01.08.2018

Mittwoch

Training

18:30 Uhr

02.08.2018

Donnerstag

Training / Spielersitzung

18:30 Uhr

04.08.2018

Samstag

Spiel TV Münchsmünster 2. Mannschaft

04.08.2018

Samstag

Spiel TV Münchsmünster 1. Mannschaft

06.08.2018

Montag

Training

18:30 Uhr

08.08.2018

Mittwoch

Training

18:30 Uhr

09.08.2018

Donnerstag

Training / Spielersitzung

18:30 Uhr

12.08.2018

Sonntag

Rundenbeginn

21.08.2018

Dienstag

Achtelfinale Sparkassencup > falls wir weiterkommen

18:30 Uhr


6:4 nach elfmetern gegen arnsberg: lenting bekommt sein aufstiegsendspiel

Steinberg (DK) Die Fußballer des TSV Lenting dürfen weiter vom Aufstieg in die Kreisklasse träumen. Das Team von Spielertrainer Yildirim Rauf besiegte am Donnerstag im ersten Relegationsspiel den FC Arnsberg mit 6:4 nach Elfmetern.

Vor der stattlichen Kulisse von 550 Zuschauern sollte sich auf dem Sportplatz des SC Steinberg ein dramatisches Spiel entwickeln. Lenting begann gut und nach Flanke von Christian Friedrich köpfte Markus Braun zum 1:0 ein (3.). Arnsberg fand anfangs kaum ins Spiel, wurde aber gegen Ende der ersten Hälfte stärker ohne zu einer klaren Chance zu kommen. Schließlich erzielte Lukas Mack nach einer flachen Hereingabe mit dem Pausenpfiff aber doch das 1:1.

Kurz darauf folgte der nächste Nackenschlag für Lenting: Giovanni Di Terlizzi sah nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. Lenting zeigte sich zunächst unbeeindruckt und hatte durch Giuseppe Di Terlizzi und Metehan Kuscuoglu hundertprozentige Torchancen. Doch danach war Arnsberg am Drücker und nach dem Torwart Sascha Gerstenlauer zunächst klasse parierte, erzielte Rainer Bauer das 2:1 für den Kreisklassisten. Im Anschluss war es Lentings überragender Torwart, der sein Team immer wieder mit Glanzparaden im Spiel hielt. Dann sah auch ein Arnsberger wegen Foulspiels Gelb-Rot und Lenting kam in der Schlussphase nochmals auf. Schließlich erzielte Arianit Racaj nach einer flachen Hereingabe doch noch das verdiente 2:2.

In der ersten Hälfte der Verlängerung war dann Arnsberg dem Sieg näher, doch Gerstenlauer parierte zweimal überragend. Nach der Pause hatte auch Lenting durch Kuscuoglu und Patrick Binder nochmal Möglichkeiten auf das Siegtor. So ging es schließlich ins verdiente Elfmeterschießen. Dort avancierte Gerstenlauer endgültig zum Matchwinner in dem er zwei Arnsberger Strafstöße parierte. Lenting verschoss nur einmal und verwandelte schließlich durch Kuscuoglu den entscheidenden Strafstoß zum Sieg. Damit haben die Lentinger ihr Endspiel gegen den SV Lippertshofen (2. A-klasse 2) am kommenden Mittwoch beim ST Kraiberg.

alle mann nach steinberg: lenting spielt gegen arnsberg in der relegation

Die volle Unterstützung von jedem Lentinger benötigt unsere Mannschaft am morgigen Donnerstag zum ersten Relegationsspiel gegen den Tabellenzwölften der Kreisklasse 1, FC Arnsberg e. V. Die Lentinger benötigen unbedingt einen Sieg, um ihren Aufstiegstraum am Leben zu halten. Der Gegner ist für unsere Mannschaft ein relativ unbeschriebenes Blatt, denn in den letzten Jahren gab es keine Duelle mit den Arnsbergern. Also zieht euch am besten was Grünes über, nehmt Schals, Trommeln und Rasseln mit und kommt um 18.30 Uhr zum Sportplatz des SC Steinberg e.V.


achtbarer auftritt bei meister stammham

Obwohl stark ersatzgeschwächt, haben Lentings Fußballer dem SV Stammham-Fußball am Sonntag lange Paroli geboten. Die Lentinger überraschten mit ihrer gemischten Mannschaft und waren beim Meister nicht weit von einem Punktgewinn entfernt. Schmerzlicher als die 1:3-Niederlage waren allerdings die schweren Verletzungen von zwei Leistungsträgern.

In der kampfbetonten Partie gab es in der ersten Hälfte nur wenige Chancen. Für Lenting hatte Dominik Platzer nach einem Freistoß eine gute Gelegenheit, auf der Gegenseite tauchte Niefnecker frei vor Torwart Alexander Oblinger auf, doch dieser rettete mit einer Glanzparade. Kurz darauf kamen die Stammhamer im Strafraum erneut zum Abschluss. Oblinger wehrte ab und prallte danach unglücklich mit einem nachsetzenden Stammhamer zusammen, der den Nachschuss im Tor unterbringen wollte. Lentings Torwart - der durchspielte - zog sich dabei eine Schultereckgelenkssprenung zu und wird somit in beiden Relegationsspielen nicht zur Verfügung stehen. Etwas überraschend gingen die Lentinger Mitte der ersten Hälfte durch Patrick Binder in Führung. Nach einer kurz ausgeführten Ecke schlenzte er den Ball unhaltbar ins lange Eck. Doch die Freude währte nur kurz, denn wenige Minuten später legte Martin Weickelt nach einer Ecke per Kopf ab für Hannes Hofmeier, der zum 1:1 traf. Auch nach dem Seitenwechsel war die Partie kampfbetont mit nur wenigen Chancen auf beiden Seiten. Dann folgte der nächste Schock für den TSV: Daniel Schleicher stand bei einem Freistoß in der Mauer und bekam den Ball so unglücklich ans Handgelenk, dass er sich dabei schwer verletzte und nun ebenfalls für die Relegation ausfällt. Stammham schaffte dann in der 70. Minute das 2:1 durch Matthias Zacherl. Kurz vor Schluss hätte Alex Dick fast das 2:2 erzielt, doch Stammhams Torwart kratzte den Ball mit einer Glanzparade aus dem Eck. Schließlich erzielte Michael Binder in der 90. Minute nach einem Konter den 3:1-Endstand für Stammham. Trotz der Niederlage können die Lentinger aber mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Natürlich wollen wir dem SV Stammham an dieser Stelle noch zur Meisterschaft gratulieren. Wenn man über die gesamte Saison nur zweimal Remis spielt und ansonsten alles gewinnt, hat man sich den Titel defintiv verdient.


3:3 in irgertsheim: lenting ii holt remis zum saisonabschluss

Nach einer beeindruckenden Siegesserie haben Lentings Fußballer in ihrem letzten Punktspiel in der C-Klasse beinen verschmerzbaren Punktverlust beim Sport-Club-Irgertsheim e. V. II hinnehmen müssen. Da die Hälfte der Stammmannschaft in der A-Klasse beim SV Stammham auflief, stand den Lentingern nur eine Rumpfelf zur Verfügung.

Diese machte es in der ersten Hälfte ganz gut, auch wenn sie bereits in der Anfangsphase durch einen Handelfmeter in Rückstand geriet. Danach entwickelte sich gegen eine hoch motivierte Heimmannschaft, die in der Offensive stets brandgefährlich war, ein offener Schlagabtausch. Nach Hereingabe von Christian Erlekam erzielte Reinhard Zikeli Mitte der ersten Hälfte das verdiente 1:1. Bis zur Halbzeit waren die Lentinger der Führung näher, dafür machten nach dem Seitenwechsel die Hausherren mächtig Druck. Mit zwei Fernschüssen stellten sie schließlich auf 3:1 und es bahnte sich die erste Niederlage des Jahres an. Doch dazu kam es nicht, weil Zikeli mit einem Schuss in den Winkel auf 3:2 verkürzte. Zwei Minuten vor Schluss behielt dann A-Jugendspieler Josef Hammer nach einem Gewühl im Strafraum die Übersicht und markierteb den 3:3-Endstand. Da Wettstetten mit 5:0 gegen Dolling II gewann, hätte auch ein Sieg den Lentingern nicht mehr zum Meistertitel verholfen.


7:1 gegen gw ingolstadt ii: lenting ii feiert aufstieg in b-klasse

Jubel beim TSV Lenting II: Mit einem 7:1-Erfolg gegen den FC Grün Weiß Ingolstadt hat die zweite Lentinger Mannschaft den Aufstieg in die B-Klasse perfekt gemacht.

Trotz vieler intensiver Zweikämpfe entwickelte sich eine faire Partie, die die Lentinger von Beginn an im Griff hatten. Bereits nach wenigen Minuten fiel das 1:0, als Daniel Schleicher zunächst die Latte traf und Dominik Platzer den Abpraller ins Tor köpfte. Kurz darauf erhöhte Daniel Schleicher mit einem schönen Distanzschuss auf 2:0. Nach knapp einer halben Stunde hämmerte Florian Besik den Ball aus spitzem Winkel zum 3:0 ins Netz. Und als Besik kurz vor der Pause gegen die zu verspielten Ingolstädter zum 4:0 traf, war dies bereits die Vorentscheidung. Nach der Pause waren die Lentinger nicht mehr so konzentiert und die Gäste kamen etwas besser ins Spiel. Überraschend fiel der Ehrentreffer dennoch, als eine flache Hereingabe an Freund und Feind vorbei im langen Eck landete. Spannend wurde es aber nicht mehr, weil Reinhard Zikeli nur fünf Minuten später nach einem Pass aus dem Mittelfeld auf das Tor zulaufen durfte und eiskalt zum 5:1 verwandelte. Die Lentinger waren nun wieder klar überlegen und nach Balleroberung im Mittelfeld traf Besik zum 6:1. Den 7:1-Endstand erzielte nach mehreren vergebenen Chancen Nico Scholz mit einem Schuss aus spitzem Winkel ins lange Eck. Als nach dem Schlusspfiff rasch die Nachricht von der Niederlage der Kraiberger in Irgertsheim (danke Sport-Club-Irgertsheim e. V.) die Runde machte, wurde erst einmal kräftig gefeiert.

Gratulieren möchten wir an dieser Stelle auch unseren Nachbarn vom SV Wettstetten Fussball, die ebenfalls den Aufstieg geschafft haben. Damit geht es am nächsten Spieltag noch im Fernduell um die Meisterschaft, ehe man sich nächste Saison in der B-Klasse wieder begegnet.


schritt zum aufstieg in die b-Klasse

Unsere zweite Mannschaft hat am Samstag einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Aufstieg in die B-Klasse gemacht. Nach hart umkämpften 90 Minuten setzte sie sich beim MTV Ingolstadt II mit 2:1 durch.
Nach torloser erster Halbzeit passierte direkt nach dem Seitenwechsel eine entscheidende Szene, als ein MTV Spieler die gelb-rote Karte sah und Alexander Dick den nachfolgenden Elfmeter (siehe Video) zum 1:0 nutzte. Patrick Binder sorgte schließlich mit dem 2:0 eine Viertelstunde vor Schluss für die Entscheidung. Den Hausherren gelang mit einem verwandelten Elfmeter in der 90. Minute nur noch Ergebniskosmetik. Damit behauptete unsere Mannschaft den zweiten Tabellenplatz.
Noch ist allerdings nichts erreicht, denn noch stehen unserer Mannschaft zwei schwere Spiele bevor.

Die erste Mannschaft kam derweil zu einem kampflosen Sieg gegen den SV Denkendorf II. Der Gegner hatte nicht genügend Spieler zur Verfügung.


titeltraum geplatzt: lenting unterliegt gelbelsee mit 1:2

Nach einer bitteren wie unnötigen 1:2-Niederlage gegen den FC Gelbelsee 1972 e.V. steht so gut wie fest: Lentings Fußballer müssen als Tabellenzweiter den Gang in die Relegation antreten. Denn dass Tabellenführer SV Stammham gegen zwei Kellerkinder noch Punkte lässt, ist nahezu ausgeschlossen. Somit wird es auch zu keinem Endspiel um die Meisterschaft am letzten Spieltag kommen.

Die Lentinger lieferten gegen Gelbelsee vor allem in der ersten Halbzeit eines ihrer schwächeren Spiele ab. Da auch den Gästen wenig einfiel, entwickelte sich eine Partie, die von zahlreichen Unterbrechungen und Fouls geprägt war. Dennoch gingen die Gäste nach einem langen Ball und einem Stellungsfehler in der Abwehr durch Florian Schneider in Führung. Mit dem besten Lentinger Angriff erzielte Giuseppe Di Terlizzi nach Flanke von Markus Braun aber postwendend den Ausgleich. Kurz vor der Pause passierte dann eine spielentscheidende Aktion. Ein Lentinger ließ sich völlig unnötig zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah die berechtigte rote Karte. In Überzahl waren die Lentinger in der zweiten Hälfte sogar lange Zeit die bessere Mannschaft, nutzten aber ihre Chancen nicht. Gelbelsee hatte zwar weniger vom Spiel, zeigte sich aber effektiv und kam erneut durch Schneider nach einem Freistoß zum 2:1. In der Schlussphase mussten die Lentinger nach einer heftigen Beleidigung eines Gästespielers eine weitere rote Karte hinnehmen. Auch der Gelbelseer sah dafür den Platzverweis.


2:0 gegen gelbelsee ii: lenting ii erobert rang zwei

Jubel beim TSV Lenting II: Mit einem hart erkämpften 2:0-Sieg gegen den FC Gelbelsee 1972 e.V. II haben Lentings Fußballer den zweiten Platz in der C-Klasse 1 zurückerobert.

Nach dem Sieg der Gelbelseer in Wettstetten waren die Lentinger vorgewarnt und stellten sich auf ein hartes Stück Arbeit ein - und genau so kam es. Zwar waren die Lentinger zunächst spielbestimmend, doch mit Glück und leidenschaftlichem Kampf hielten die Gäste die Null. Die größte Lentinger Chance hatte dabei Timm Pfaffenzeller, der nach einer starken Parade des Torwarts aus fünf Metern an den Ball kam, dann aber außer Tritt geriet und vergab. In den 15 Minuten vor der Pause kam Gelbelsee besser ins Spiel. Die Gäste hatten nun auch eine große Chance, als Michael Zimmermann nach einem weiten Einwurf und der folgenden Verlängerung in den Strafraum plötzlich frei an den Ball kam, aber aus wenigen Metern an Tom Rösler scheiterte. Auch nach der Pause taten sich die Lentinger schwer. Dominik Platzer hatte die große Chance für den TSV, scheiterte aber an einer starken Parade des Torwarts. Gelbelsee hatte nun keine Möglichkeit mehr und es schien, als wollten die Gäste das Remis über die Zeit retten. Doch dann fiel doch noch der erlösende Treffer für Lenting. Nach einem Freistoß von Florian Holzapfel ließen die Gelbelseer Patrick Binder zu viel Platz und er nutzte dies mit einem Volley - 1:0. In der Schlussminute erhöhte Timm Pfaffenzeller nach einem weiten Ball von Christian Erlekam mit einem schönen Lupfer auf 2:0, ehe zwei Gästespieler noch die gelb-rote Karte sahen.


generationswechsel bei den stoabeißern - neue abteilungsführung gewählt

Die Fußballer des TSV Lenting haben bei ihrer  Jahresversammlung einen Generationenwechsel eingeläutet. Mit Dominik Platzer, Michael Denik und Willi Dick gehören ab sofort drei noch aktive Spieler zur Abteilungsführung.

An der Spitze der Abteilung bleibt Franz Reindl (52). Ihm war es aber wichtig, junge Spieler mit in das Führungsgremium zu integrieren, weil diese einen noch kürzeren Draht zu Mannschaft und Trainerteam haben. Mit Dominik Platzer (28), Michael Denik (25) und Willi Dick (26) übernahmen drei Lentinger Eigengewächse diese Aufgabe. Sie lösen Fred Quiring und Werner Schab ab und sollen künftig unter anderem Vertragsgespräche mit Trainern und Spielern führen und den am Faschingssamstag stattfindenden Lumpererball federführend organisieren. Unterstützt werden sie dabei von Werner Krämer, der der Abteilungsführung erhalten bleibt. Alle anderen Mitglieder des Gremiums wurden bei den Wahlen in ihren Ämtern bestätigt. Als Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer fungiert Peter Wolf weiter als Sportlicher Leiter. Jugendleiter bleiben Willi Bauer und Josef Brummet. Kassier ist Gerhard Roth und als Schriftführer kümmert sich Christoph Enzmann nach wie vor um die Öffentlichkeitsarbeit.

Finanziell steht die Fußballabteilung auf gesunden Beinen, allerdings nur, weil Lumpererball, Bandenwerbung und zusätzliche Spenden viel Geld in die Kasse spülen. Alleine von den 7,30 Euro, die die Fußballer jährlich pro Mitglied vom Hauptverein bekämen, würde die Abteilung nicht überleben können, verdeutlichten Reindl und Roth. „Es ist machbar, wir haben es auch die letzten Jahre immer wieder geschultert“, sagte Reindl. „Aber wir müssen den Lumpererball unbedingt aufrecht erhalten.“ Das ist auch deshalb notwendig, weil die Ausgaben in den kommenden Jahren wohl noch weiter steigen dürften. Das liegt laut Wilfried Holzapfel, der als stellvertretender Vorsitzender des Hauptvereins die Wahlen begleitete, auch am Bayerischen Fußball-Verband (BFV), der von den Vereinen immer höhere Abgaben verlange und es diesen damit immer schwerer mache, zu überleben. Dazu gehörten unter anderem die steigenden Kosten für Spielerwechsel. Zu den weiteren Ausgaben zählen die Pflege des Vereinsgeländes am Bergfürst, die Bezahlung der Trainer sowie Kosten für Schiedsrichter und Sportgericht.

Mehr Geld in die Kasse bringen würde nach Meinung der Lentinger Verantwortlichen der Aufstieg in die Kreisklasse, weil dort vor allem erste Mannschaften spielten und es zudem zu vielen Derbys käme. „Die zweiten Mannschaften bringen meistens so wenige Zuschauer mit, dass wir es oft nicht einmal schaffen, mit diesen Einnahmen die Schiedsrichter zu bezahlen.“, sagt Reindl.

Nach dem die erste Mannschaft den Aufstieg im vergangenen Jahr knapp verpasst hatte, ist das Ziel auch in dieser Saison noch lange nicht erreicht. Die Lentinger liefern sich in der A-Klasse 1 Donau/Isar einen spannenden Zweikampf mit dem SV Stammham, der die Tabelle aktuell mit drei Punkten Vorsprung vor den Lentingern anführt. Möglicherweise kommt es am Sonntag, 3. Juni, in Stammham zu einem Endspiel zwischen diesen beiden Teams um den Meistertitel. Für das Trainerduo Yildirim Rauf/Markus Braun wäre der Aufstieg ein erfolgreicher Abschluss ihrer zweijährigen Amtszeit beim TSV. Nach dieser Saison übernehmen dann Giuseppe Di Terlizzi und Metehan Kuscuoglu die Mannschaft.

Auch die zweite Lentinger Mannschaft spielt nach einer durchwachsenen vergangenen Saison heuer um den Aufstieg in die B-Klasse. Die Lentinger haben seit der Winterpause keinen Punkt mehr abgegeben und kämpfen mit dem SV Wettstetten und dem ST Kraiberg II um die zwei Aufstiegsplätze.

Foto: Die neu gewählte Lentinger Abteilungsführung (von links): Die Seniorenleiter Michael Denik, Dominik Platzer und Willi Dick, Schriftführer Christoph Enzmann, Abteilungsleiter Franz Reindl, „Bergfürst-Beauftragter“ Fred Quiring, Seniorenleiter Werner Krämer, Betreuer Andre Grabowski, Kassier Gerhard Roth und der stellvertretende Jugendleiter Josef Brummet. Es fehlen Jugendleiter Willi Bauer und Sportlicher Leiter Peter Wolf.


4:1-Sieg gegen sandersdorf II - Lenting bleibt in Lauerstellung

Wieder bereitete der FC Sandersdorf 1931 e.V II den Lentingern am Sonntag einige Probleme, am Ende stand aber doch ein verdienter 4:1-Sieg für die Stoabeißer.
In der Anfangsphase aber verstanden es die Sandersdorfer die Lentinger vom eigenen Tor fernzuhalten. Auf der Gegenseite brannte es zweimal vor dem Lentinger Tor und Alexander Oblinger musste gegen einen vor ihm auftauchenden Stürmer retten und parierte dann auch den Kopfball nach einer Ecke. Mit dem ersten gelungenen Angriff brachte dann Giuseppe Di Terlizzi die Lentinger in Führung (33.). Nach der Pause erhöhte Markus Braun per Freistoß auf 2:0. Die Gäste kamen zwar durch eine verunglückte Flanke nochmal auf 2:1 heran, dennoch hatten die Lentinger die Partie nun im Griff. Bei Sandersdorf schwanden in der Schlussphase die Kräfte und dies nutzten Timm Pfaffenzeller und Di Terlizzi zu den Toren zum 4:1-Endstand.


lenting Ii feiert mühsamen sieg gegen das schlusslicht

Mit einem 3:0-Sieg gegen Schlusslicht TSV Egweil e. V. II hat unsere zweite Mannschaft vorübergehend den zweiten Tabellenplatz in der C-Klasse 1 erobert.

Die Lentinger taten sich gegen das Schlusslicht aber schwerer als erwartet und mussten viel Geduld aufbringen. Zwar brachte Timm Pfaffenzeller die Stoabeißer nach starker Vorarbeit von Nico Scholz früh in Führung, danach aber fehlte den Lentingern bei ihren Angriffsbemühungen die Präzision. Egweil, das sich ausschließlich auf die Defensivarbeit beschränkte, schaffte es so mit dem nötigen Glück mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeit zu gelangen. Nach der Pause wurden die Angriffe der Lentinger etwas zielstrebiger. Schließlich aber war es eine von zahlreichen Standardsituationen, die die Entscheidung brachte. Pfaffenzeller schaltete nach einem Gewühl im Strafraum am schnellsten und traf zum 2:0. Den 3:0-Endstand erzielte erneut Pfaffenzeller, als er einen an Patrick Binder verursachten Foulelfmeter verwandelte.Der Lentinger Angreifer hat damit in seinen letzten vier Spielen 13 Tore erzielt.


stoabeißer starten in die vorbereitung

Lentings Fußballer nehmen am 17. Februar die Vorbereitung für die restliche Rückrunde auf. Geplant sind zahlreiche Einheiten, sechs Testspiele und der Kunstrasen-Cup bei der DJK Ingolstadt. Der komplette Plan:


Wechsel auf der Lentinger Kommandobrücke – Duo Di Terlizzi / Kuscuoglu übernimmt zur neuen Saison

Beim TSV Lenting wird in der kommenden Spielzeit ein neues Trainerduo die Kommandos geben. So hat sich der Verein mit den bisherigen Spielern Giuseppe Di Terlizzi und Metehan Kuscuoglu auf eine Zusammenarbeit ab der Saison 2018/19 geeinigt. Das neue Gespann übernimmt für Cheftrainer Rauf Yildirim und dessen Assistent Markus Braun, welche den Verein zum Saisonende verlassen werden. Beide hatten den Klub zurück in die Spitzengruppe der A-Klasse geführt. Braun zieht es in der neuen Spielzeit nun zurück zu seinem Heimatverein TSV Kösching, Yildirim wird aller Voraussicht nach erst einmal eine Pause einlegen. Für den 30-jährigen Di Terlizzi und den 22-jährigen Kuscuoglu ist es derweil jeweils die erste Trainerstation.

Trotz der personellen Wechsel auf der Trainerposition halten der Verein und das Duo Yildirim/Braun an ihrem großen, gemeinsamen Ziel fest: dem Aufstieg mit der erste Mannschaft in die Kreisklasse. Aktuell sind die Lentinger Tabellenführer und haben fünf Punkte Vorsprung auf den wohl ärgsten Rivalen im Aufstiegskampf, den SV Stammham – der allerdings noch zwei Partien weniger absolviert hat. Unsere Erste startet am Samstag, 31. März, um 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen den SV Pondorf in die Restrunde.


stoabeißer feiern gelungenes weihnachtsfest

"Stoabeißer-Familie" feiert gelungenes Weihnachtsfest in der Alten Turnhalle

Einen gelungenen Jahresausklang haben Lentings Fußballer in der Alten Turnhalle gefeiert. "Erste", "Zweite", und A-Junioren verbrachten miteinander ein paar schöne Stunden und ließen das Jahr Revue passieren. Lentings Sportlicher Leiter Peter Wolf und die Trainer richteten Grußworte an die Gäste und gingen kurz auf die sportliche Situation ein. Besonders die erste Mannschaft kann mit dem vergangenen Jahr hoch zufrieden sein. In der bisherigen Saison kassierte sie nur eine Niederlage und die Hoffnung ist groß, dass damit im nächsten Jahr endlich der Aufstieg klappt. Voraussichtlich werden nach der Winterpause zwei Neuzugänge das Team weiter verstärken. Bei der zweiten Mannschaft und der A-Jugend ist sicher noch Steigerungspotential vorhanden, doch auch diese Teams können ihre gesteckten Ziele noch erfüllen. Mit der Arbeit der zur Saison 2016/17 verpflichteten Trainer Yildirim Rauf und Markus Braun zeigt sich die Abteilungsführung bislang sehr zufrieden. Höhepunkt des Abends war im Anschluss eine von einigen Spielern gestaltete Präsentation über die vergangenen drei Spielzeiten und die Lentinger Mannschaft. Ein Dank ging an die langjährigen Spieler Patrick Roelen und Alexander Enzmann. Sie gehörten in den vergangenen Jahren zu den herausragenden Spielern der Mannschaft und werden - vorraussichtlich - nicht mehr bzw. kaum mehr für die Stoabeißer auflaufen. Einige Spieler mussten sich im Anschluss beim traditionellen Lentinger "Zipfesaufen" beweisen. Das ebenfalls traditionelle Schinkenschätzen gewann unser Sportlicher Leiter Peter Wolf. Bis weit in die Nacht hinein feierten Spieler, Trainer und Verantwortliche noch weiter. Ein Dank geht an dieser Stelle an alle Helfer, besonders ist hier Platzer Dominik hervorzuheben. Danke auch an DJ Andy Brix für die musikalische Umrahmung des Abends.


f-Junioren freuen sich über gelungenes hallenturnier

Ein großer Erfolg ist das eigene Hallenturnier der Lentinger F-Junioren am vergangenen Samstag gewesen. Die Stoabeißer-Kids traten mit zwei Teams an und begrüßten sechs weitere Mannschaften in der Lentinger Dreifachturnhalle. Nach vielen spannenden Spielen mit knappen Ergebnissen stand der TSV Mailing-Feldkirchen e.V - Abteilung Fußball als Turniersieger fest. Auch alle anderen Teilnehmer wurden als Sieger gefeiert und präsentierten stolz ihre Pokale.
Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Hauptsponsor Andy Green für die finanzielle Unterstützung und das Catering. Weiteren Dank an Werbetechnik Johanna Weiß, REWE, DISTRICT V – coffee roasters, sowie allen anderen Helfern, die an einem optimalen Turnierablauf beteiligt waren.
Im Anschluss an das Turnier fand die Weihnachtsfeier der F-Jugend statt. Somit geht ein spannendes und ereignisreiches Fußballjahr zu Ende.
Das Trainerteam bedankt sich bei allen Eltern für die gigantische Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen.

Claudia Kern, Christian Schmidt und Michael Platzer
Trainerteam F-Jugend TSV Lenting


neue schiedsrichter gesucht!

Kein Fußball ohne Schiedsrichter - das dürfte wohl jedem klar sein... Wer den Fußball liebt, nicht für die Stoabeißer spielt, aber auch nicht im Jurastadion gegen sie verlieren möchte, der sollte einfach Schiedsrichter werden.

Im Raum Ingolstadt werden wieder angehende Referees gesucht. Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs ist ein Mindestalter von 14 Jahren, Einsatzmöglichkeit am Wochenende und Einsatzbereitschaft zu mindestens 15 Spielen pro Saison sowie Teilnehme an mindestens fünf Monatsversammlungen. Teilnehmen können gleichermaßen Männer (Jungen) und Frauen (Mädchen), soweit sie Mitglied eines Vereins im Bayerischen Fußball-Verband sind. Zum Einstieg erhält jeder Schiedsrichter-Neuling gegen eine Eigenbeteiligung von 35 Euro eine komplette Schiedsrichter-Erstausstattung (adidas-Ausrüstung mit Trikot, Hosen und Stutzen im Gesamtwert von ca. 150 Euro) sowie alle Schulungsunterlagen.

Die Ausbildungstermine sind

26.01.2018 18.00 - 21:00 Uhr
28.01.2018 10:00 - 16:00 Uhr
02.02.2018 18:00 - 21:00 Uhr
03.02.2018 10:00 - 16:00 Uhr und
04.02.2018 10:00 - 16:00 Uhr.

Anmelden könnt ihr euch über die Homepage der Schiedsrichtergruppe Ingolstadt (http://www.bfv.de/cms/schiedsrichter/srg_ingolstadt.html)

Nach einer Theorie- und Fitness-Prüfung (1000-Meter-Lauf) dürfen die Neulinge loslegen, in den ersten Spielen werden sie dabei von erfahrenen Schiedsrichtern betreut. Die Spielleitungen werden mit Aufwandsentschädigungen zwischen 12 und 20 Euro pro Partie zuzüglich Fahrtspesen (0,30 Euro pro gefahrenem Kilometer) vergütet. Für Schüler und Studenten kann der „Schiri-Job“ also auch noch ein lukratives Taschengeld sein. Außerdem haben geprüfte Fußballschiedsrichter kostenlosen Eintritt zu allen Fußballspielen im Bundesgebiet, also auch zur Bundesliga. Und wenn jemand noch selbst aktiv Fußball spielt oder andere Hobbies ausübt, wird bei den Einteilungen natürlich Rücksicht darauf genommen.


krönender jahresabschluss: stoabeißer bezwingen mindelstetten

Überragend!!! Die Stoabeißer gehen mit einem Sechs-Punkte-Wochenende in die Winterpause!

Die erste Mannschaft bezwingt im Spitzenspiel den FC Mindelstetten 1962 e.V. mit 4:1, wobei Metehan Kuscuoglu und Alexander Oblinger die überragenden Akteure waren. Zuvor besiegte bereits die zweite Mannschaft den TSV Altmannstein II mit 4:2 und bleibt an den Aufstiegsrängen dran.

Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer im Spitzenspiel gegen Mindelstetten. Vor der Pause waren die Gäste die bessere Mannschaft. Mit frühem Pressing zwangen sie die Lentinger zu Fehlern und kamen so zu drei sehr guten Möglichkeiten. Torwart Alexander Oblinger bewahrte sein Team aber mit mehrfachen Glanzparaden vor dem Rückstand. Auf der Gegenseite hatten die Mindelstettener Glück, dass Schiedsrichter Meisinger den Lentingern einen Elfmeter verwehrte. Schließlich war die Führung der Gäste doch fällig. Thomas Thaleder traf mit einem tückisch aufsetzendem Fernschuss zum 1:0. Doch die Mindelstettener, die das Spiel unbedingt verlegen wollten, weil ihr gefährlichster Angreifer fehlte, jubelten nur kurz. Denn kurz vor der Pause zirkelte Metehan Kuscuoglu einen Freistoß zum etwas schmeichelhaften 1:1 ins Tor. Nach dem Seitenwechsel fanden die Lentinger immer besser ins Spiel. Und wieder war es schließlich Kuscuoglu, der mit einem herrlichen Freistoß zum 2:1 für die Wende sorgte. Die Lentinger hatten die Partie nun im Griff, die Gäste kamen zu keiner klaren Chance mehr. Entschieden war die Partie, als Giuseppe Di Terlizzi nach Vorlage von Kuscuoglu auf 3:1 stellte. Kurz vor Schluss legte der eingewechselte Marco Matuschefski sogar noch das 4:1 nach.

Die Lentinger überwintern damit als Tabellenführer und haben sich ein Zehn-Punkte-Polster auf die drittplatzierten Mindelstettener erspielt. Damit können sich absolut zufrieden in die Winterpause gehen. Und jetzt geht es in der Halle weiter: Das Hallentraining findet jeden Freitag um 20 Uhr statt.


lenting ii hält mit 4:2-Sieg gegen Altmannstein den kontakt nach oben

Den Kontakt zu den vorderen Plätzen gewahrt hat unsere zweite Mannschaft am Sonntag mit einem glanzlosen aber ungefährden 4:2-Sieg gegen den TSV Altmannstein II.

Dabei gab es einige Parallelen zum Spiel der ersten Mannschaft. Denn auch beim Spiel von Lenting II war nur eine Halbzeit richtig gut, die Lentinger erzielten ebenfalls vier Tore, an allen war dabei Nico Scholz beteiligt.

Auf dem schwierigen Untergrund am Bergfürst entwickelte sich eine zerfahrene Partie, die die Lentinger aber von Beginn an bestimmten. Altmannstein verursachte zu viele Fouls und Ecken und so war es kein Zufall, dass drei Standards die Lentinger auf die Siegerstraße verhalfen. Zunächst zirkelte Nico Scholz einen Freistoß genau in den Winkel, ehe Anton Kostudis nach einer Ecke per Kopf auf 2:0 stellte. Dann patzte der Gästekeeper, als er eine harmlose Freistoßflanke von Scholz fallen ließ und Kostudis den Ball zum 3:0 über die Linie drückte. Spätestens als erneut Scholz mit einem satten Fernschuss auf 4:0 stellte, war die Partie entschieden. Fast wäre ihm in einer ähnlichen Situation auch noch das 5:0 gelungen, doch dieses Mal zeigte der Torwart eine Glanzparade. Auf der Gegenseite musste Torwart Tom Rösler nicht einen Ball halten. Nach der Pause war der Spielfluss allerdings wie abgeschnitten. Die Lentinger agierten nun viel zu ungenau und so spielte sich die Partie fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Die Altmannsteiner waren nun sogar öfter im Strafraumnähe und kamen durch zwei Foulelfmeter sogar noch auf 4:2 heran. Von den nun enttäuschenden Lentingern kam offensiv kaum mehr etwas, doch der Sieg geriet nie in Gefahr.


a-junioren enttäuschen in wettstetten

Lentings A-Jugend hat wieder einmal bewiesen, wie wankelmütig die Mannschaft zurzeit spielt. Nach einem klaren Sieg gegen Buxheim folgte nun eine unnötige 2:3-Niederlage beim Nachbarn SV Wettstetten Fussball.
Im letzten Spiel der Vorrunde gingen die Lentinger sogar zweimal durch Maximilian Huber und Ben Hach in Führung, konnten jedoch diesen Vorsprung nicht über die Zeit retten. Denn durch zwei Torwartfehler und einen katastrophalen Abwehrfehler konnten die Wettstettener jeweils ausgleichen und kurz nach der Halbzeit sogar in Führung gehen. Die Lentinger versuchten alles, um doch noch den Ausgleich zu erzielen, doch die Wettstettener kämpften um jeden Ball und was aufs Tor kam wurde vom starken Wettstettener Torwart teils hervorragend gehalten.
Mit einem Sieg hätten die Lentinger den Anschluss an die obere Tabellenhälfte herstellen können, so belegen sie nach der Vorrunde den 7. Tabellenplatz und hoffen nun auf eine erfolgreichere Rückrunde. Bereits an diesem Samstag (13 Uhr) steht das erste Rückrundenspiel beim SV Ingolstadt-Haunwöhr e.V. an.
Kader: Johannes Birkner – Stefan Hofmeier – Josef Hammer – Julian Jäger – Kevin Goos – Ben Hach – Christoph Nerb – Bastian Schiweck – Michael Baumgärtner – Maximilian Huber – Nico Schermer – Wojciech Wojakowski – Enis Haznadar


Lenting fertigt mailing ii mit 9:0 ab

Einen perfekten Start erwischten die Lentinger gegen das Schlusslicht TSV Mailing. Bereits nach zwei Minuten traf Metehan Kuscuoglu per Freistoß zum 1:0. Danach jedoch agierten die Hausherren teilweise zu sorglos. Mailing kam so tatsächlich zu einer großen Gelegenheit, als ein Schuss nur knapp am Tor von Alexander Oblinger vorbeirauschte. Erst als Kusuoglu dann seinen zweiten Treffer nachlegte, lief es beim TSV. Insbesondere Lentings Nummer zehn war an seinem 21. Geburtstag in der Folge nicht zu stoppen und legte noch vor der Pause die Treffer zum 4:0 nach. Mit seinem ersten Saisontor stellte dann Spielertrainer Yildirim Rauf auf 5:0 (44.). Nach der Pause kam von den Gästen kaum mehr Gegenwehr. So schossen Arianit Racaj, Daniel Schleicher, Markus Braun und Kuscuoglu mit seinem fünften Tor den höchsten Saisonsieg heraus.


lenting ii bejubelt derbysieg beim spitzenreiter

Der eine oder andere Sportfreund in Wettstetten und Lenting dürfte seinen Kaffee am Sonntagmorgen höchstwahrscheinlich mit einem etwas flauen Gefühl getrunken haben. Der Himmel wolkenverhangen, bissige Windböen – und Regen, Regen, Regen. Wohl selbst die größten Realisten auf beiden Seiten rechneten fest mit einer Spielabsage. Allerdings – und damit auch noch einmal einen aufrichtigen Dank in Richtung des gastgebenden